Mara Meier

Schriftstellerin und Autorin.

Bald schon eröffnet das Kunstmuseum Solothurn die Ausstellung zum Solothurner Künstlerpaar Oskar Tröndle & Amanda Tröndle-Engel.

 

Im Rahmenprogramm gibt es zahlreiche Veranstaltungen: Lesung, Gespräche, Workshops, Führungen, Kunstlunch ...

 

Ein Blick in die Agenda des Kunstmuseums Solothurn lohnt sich!

 

 


 

Ende August 2024 erscheint unter dem Titel MAKRELE VOM LACHSTYP mein erster Roman im Caracol Verlag (Warth). 

 

Mit "Makrele vom Lachstyp" (jurel tipo salmón) werden in Chile Dinge oder Personen bezeichnet, die vorgeben oder scheinen etwas anderes zu sein, als sie sind.

 

Vieles ist anders, als es sich die junge Schweizerin Olivia in ihren Träumen ausgemalt hat. Sie wandert zu Beginn der 1990er Jahre mit ihrem Mann nach Chile aus, wo nach der Pinochet-Diktatur der grosse Aufbruch stattfinden soll. Doch die Diktatur sitzt noch in allzu vielen Köpfen fest.

 

Auch die Ferien an einem See in den Anden mit einem befreundeten Paar erweisen sich als nicht ganz so idyllisch wie gehofft. Olivia erfährt, dass in dieser Region die indigenen Mapuche von Schweizer Siedlern verdrängt und unterdrückt wurden. Die Schuld ihrer Landsleute an diesem Unrecht macht ihr zu schaffen.

Nicht nur ihr Weltbild, sondern auch ihre Beziehung zu Manuel kommt ins Wanken, als dieser sich in der neuen Umgebung zunehmend machohaft verhält. Was ist in Olivias Leben überhaupt noch so, wie es es einmal schien? Ist sie noch die, die sie zu sein glaubte?


02.06.2024–06.10.2024: Kunstmuseum Solothurn: Ausstellung zu Amanda Tröndle-Engel und Oskar Tröndle.

15.06.2024, 16 h im Kunstmuseum: Lesung mit Mara Meier aus "Im Sommer sind die Schatten blau". Moderation: Patricia Bieder.

Im Sommer sind die Schatten blau: Amanda Tröndle-Engel. Romanbiografie. Basel: Zytglogge, 2022. Auch als E-Book erhältlich.

 

Frauen wie Tröndle-Engel brauchte es, jede Biografie von Frauen, die ein eigenständiges Leben wählten und dies auch durchzogen, trug dazu bei, dass es für uns heute selbstverständlich ist, dass ich als Frau mein Leben selber bestimme.

Stefanie Ingold, Stadtpräsidentin, Solothurn, in der Rede zur Buchvernissage

 

 

 


Vorläufig: Prosatexte, mit Illustrationen der Autorin.

Wettingen: eFeF-Verlag, 2021. 150 Seiten.

 

was für eine schatztruhe an erfahrung und gelebten lebens! was für eine leichtigkeit der sprache und prägnanter, gegenwärtiger dichte!

 romie lie, lyrikerin